Hintergrund

Der Fünf Prinzipien Stil ist ein modernes Kung Fu, dass auf vielfältige Weise an traditionelle chinesische Überlieferungen anschließt. In Anlehnung an die daoistische Theorie von Jing, Qi und Shen gelangt der Übende in mehreren Entwicklunsstufen zur Entfaltung seiner Martial-Arts Persönlichkeit:

Die Basis (Jing) wird durch die Techniken von fünf Tieren des ursprünglichen Shaolin Kung Fu gelegt: Kranich, Tiger, Drache, Panther und Schlange. Diese Techniken, Stände, Schläge, Tritte, Würfe und so weiter bilden das Fundament für die weitere Entwicklung.

Darauf aufbauend lernen wir die Dynamik (Qi) eines Kampfes in der Praxis des Freikampfes spielerisch erkennen, verstehen und einzusetzen. Dabei hilft uns die Theorie der fünf Elemente unterschiedliche Muster zu differenzieren und geeignete Taktiken zu entwickeln.

Schließlich wird durch die Auseinandersetzung mit Angst, Aggression, Mut und Respekt eine geistige Entwicklung (Shen) befördert, in der wiederum fünf Prinzipien aufscheinen und hilfreiches Werkzeug sind. Damit gelangen wir zu Strategien, die weit über die körperliche Praxis in das Alltagsleben ausstrahlen und wirken.